Christ-Katholisches Missionsbistum

Das Christ-Katholische Missionsbistum (CKM) steht für eine Kirche der Offenheit und Nächstenliebe. Geleitet von den Werten des christlichen Glaubens und tief verwurzelt in der Tradition der frühen Kirche, streben wir danach, die frohe Botschaft Jesu Christi in die Welt zu tragen und Menschen in Not zu helfen.

Tradition und Gemeinschaft

Unsere Gemeinschaft ist Teil des Internationalen Bischofs Conclave (IBC), einer Vereinigung von Bischöfen und Kirchen, die den Glauben und die Tradition der ungeteilten Kirche des ersten Jahrtausends bewahren. Wir stehen in der apostolischen Sukzession, was bedeutet, dass unser Sendungsauftrag direkt auf die Apostel Jesu Christi zurückgeht. Dies sichert die Treue zur urchristlichen Tradition und die unverfälschte Weitergabe der Glaubensinhalte.

Unser warum

Hilfe für Bedürftige

Ein zentraler Bestandteil unserer Mission sind unsere Hilfsprojekte. In Peru betreiben wir Suppenküchen, die täglich hunderte von Bedürftigen mit warmen Mahlzeiten versorgen.

Diese Suppenküchen sind nicht nur Orte der Essensausgabe, sondern auch Orte der Gemeinschaft und Hoffnung, an denen Menschen Unterstützung und Zuwendung erfahren.

Im Kongo fördern wir Ausbildungen zum Bäcker, um jungen Menschen eine Perspektive und eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu bieten.

Durch die handwerkliche Ausbildung erhalten sie nicht nur eine berufliche Qualifikation, sondern auch die Möglichkeit, ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.

Unser warum

Ausbildung und Empowerment

+Thomas Doell

Unser Bischof

Unser Missionsbischof +Dr. Thomas Doell, ein engagierter Theologe und Seelsorger, leitet unsere Gemeinschaft mit Leidenschaft und Hingabe.

Sein Primizspruch „Ich bin gekommen, damit sie das Leben in Fülle haben“ (Joh 10,9-10) prägt seine Arbeit und inspiriert uns alle.

Einladung zur Gemeinschaft

Wir laden Sie ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden und unsere Mission zu unterstützen. Gemeinsam können wir den Glauben leben, Hoffnung schenken und Liebe verbreiten. Erfahren Sie mehr über unsere Projekte und wie Sie helfen können, auf unserer Webseite.